FANDOM


Taurus-Dämon
Taurus-Dämon
Ort Stadt der Untoten - Boss
Dämonenruinen
Beute Dämonen-Großaxt (selten), Heimkehrknochen, Menschlichkeit
Gesundheit
NG 1,215 NG+ 2,394
Seelen
NG 3,000 NG+ 15,000

Der Taurus-Dämon ist ein Endgegner in Dark Souls, dem man zum ersten Mal als optionalen Boss auf den Zinnen der Großen Mauer in der Stadt der Untoten begegnet.

Als Minibosse trifft man später mehrere von ihnen in den Dämonenruinen wieder.

BeschreibungBearbeiten

Der Taurus-Dämon ist eine große minotaurenähnliche Kreatur, mit braunem Fell und großen Hörnern, welche ihm aus dem Schädel wachsen. Er trägt eine Dämonen-Großaxt als Waffe.


SchwächenBearbeiten

  • Gift
  • Blutung
  • Blitz
  • Feuer

AngriffsmusterBearbeiten

  • Zertrümmerung: Der Dämon hebt seine Waffe über den Schädel und schlägt auf den Spieler ein. Dieser Angriff kann durch einen bloßen Positionswechsel umgangen werden.
  • Springende Zertrümmerung: Den Hieb, welcher nach kurzem in die Knie gehen mit einem Sprung ausgeführt wird, verwendet der Dämon nur, wenn die Distanz zwischen ihm und dem Spieler zu groß ist.
  • Schneller Bodenschlag: Der Ablauf des Angriffs ist ähnlich dem der Zertrümmerung, jedoch bewegt sich der Dämon bei dem Schnellen Bodenschlag schneller.
  • Gigantischer Schlag: Bei dieser Attacke zieht der Dämon seine Waffe leicht zurück, bevor er zu einem horizontalen Schlag ausholt. Diesem Angriff wird am leichtesten durch Zurückgehen ausgewichen.

StrategieBearbeiten

Eine schnelle Methode, um den Boss zu besiegen, ist es, auf die Leiter neben dem Eingang zu klettern und eine Sprungattacke von oben zu vollziehen. Der Spieler sollte die beiden, mit Armbrüsten bewaffneten, Untoten Soldaten, die den Turm bewachen, erledigen, bevor er den Kampf auslöst, oder die beiden Soldaten werden in den Kampf einsteigen. Es wird davor gewarnt, dass der Dämon dem Spieler Schaden zufügen kann, wenn er es die Leiter nicht rechtzeitig hinaufschafft. Der Dämon kann auch auf den Turm springen, wenn der Spieler zu lange oben bleibt. Es ist möglich, dass der Dämon durch eine Öffnung bei den beschädigten Zinnen fällt.

NahkampfBearbeiten

Um den Kampf gegen den Taurusdämonen zu vereinfachen, kann man seine Waffe mit Goldharz verbessen, um dieser Blitzschaden hinzuzufügen. Des weiteren kann man ihm mit dem Morgenstern Blutungsschaden zufügen, durch welchen er nach vier Schlägen zu bluten beginnen sollte. Natürlich lassen sich die verschiedenen Taktiken auch kombinieren. Seinen Attacken sollte immer ausgewichen werden, da diese sonst einen signifikanten Teil der Ausdauer beziehungsweise des Lebens rauben können.

FernkampfBearbeiten

Sollte der Spieler den Fernkampf präferieren, kann dies ,mit Hilfe der langen Brücke als Umgebung, leicht umgesetzt werden, insofern genügend Munition für die Waffe vorhanden ist. Sollte man als Pyromant spielen, sollte man die Feuerschwäche des Dämonen ausnutzen und ihn mit Feuerkugeln oder Feuerbällen attackieren. Auch Brandbomben erweisen sich als nützlich. Ist die bevorzugte Klasse allerdings der Zauberer per se, so kann dieser den Gegner leicht mit dem Zauber Schwerer Seelenpfeil zum Taumeln bringen, da dies schon durch den zweiten Treffer hervorgerufen wird, und ihn somit „festsetzen“.


TriviaBearbeiten

  • Auch wenn es möglich ist, ist es aufgrund der gefährlichen Reise nicht empfohlen, den Endgegner zu umgehen.
    • Möchte der Spieler dennoch den Taurus-Dämon als Endgegner der Stadt der Untoten umgehen, so muss dieser entweder über einen Generalschlüssel verfügen, um mit diesem die Tür in der untersten Etage des Wachturms auf dem Weg zum Taurusdämonen selbst zu öffnen, welcher allerdings von Havel dem Fels bewacht wird, oder Ingward töten, welcher sich in den Ruinen von Neu Londo befindet und bei seinem Tod einen Siegelschlüssel fallen lässt, durch welchen sich ein Weg ohne besonderen Gegner nehmen lässt. Lässt man Ingward allerdings leben, erhält man den Schlüssel im späteren Spielverlauf, ebenso, wie den Schlüssel zu Havel. Selbstverständlich kann auch der Weg durch die Ruinen von Neu Londo mit dem Generalschlüssel beschritten werden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.